Bild: Daniele Giustolisi/RUHR24

Über alte, ausgediente Sitze aus dem Ruhrstadion durften sich am Freitag (27. September) viele Fans freuen. Der VfL Bochum hat die Stadionsitze verschenkt. Dann folgte der Ärger.

  • Der VfL Bochum hat alte Stadionsitze an Fans verteilt.
  • Die Sitzschalen aus dem Ruhrstadion waren schnell vergriffen.
  • Einige Anhänger ärgerten sich später über Angebote auf Ebay.

Beim VfL Bochum gab es am Freitag was umsonst: der Verein verschenkte alte Stadionsitze, die bereits Ende der 90er Jahre ausgebaut wurden, an die Anhänger des Ruhrgebiets-Klubs.

VfL Bochum: Stadionsitze gehen weg, wie nichts

In kürzester Zeit strömten viele Fans an die Castroper Straße in Bochum. Jeder wollte eine alte Sitzschale abstauben und sich ein Stück Ruhrstadion mit nach Hause nehmen. Auf Facebook berichtete der VfL Bochum von dem großen Andrang auf die alten Stadionsitze.

„Unsere Fanbetreuung hat soeben durchgerufen: Der Andrang war so riesig, alle alten Sitzschalen aus dem Ruhrstadion sind bereits vergriffen“, schreibt der Verein in dem Post.

Die Sitzschalen waren jedoch offenbar so schnell weg, weil jeder Fan sich immerhin vier Stück mitnehmen durfte. Das kam bei einigen Anhängern des VfL weniger gut an. Viele kamen zu spät und gingen mit leeren Händen nach Hause.

Stadionsitze tauchten bei Ebay auf

Außerdem machte sich die Vermutung breit, dass die Sitze, für die die Leute eine Spende abgeben konnten, bereits schnell über Online-Marktplätze wie Ebay und Ebay Kleinanzeigen in Umlauf gebracht würden. Und tatsächlich: Im Internet lassen sich am Samstag (28. September) einige Angebote mit den alten Stühlen des VfL Bochum finden.

Angeboten werden sie ab einem Preis zwischen 80 und 90 Euro. Eine ganz schön hohe Summe, wenn man bedenkt, dass die Verkäufer die ausrangierten Stadionsitze für wenig bis gar kein Geld bekommen haben.

Facebook-User wendet sich an den VfL Bochum

Das stößt auch vielen Fans des VfL übel auf. Auf Facebook machen sie ihrem Ärger Luft. „Schämen sollte der Verkäufer sich“ oder „Schade und dann sieht man sie bestimmt bei eBay wo sie für 50 Euro verkauft werden“, heißt es in den Kommentaren unter dem Post des Vereins.

Das ist was für Nostalgiker! Wer kann sich noch an die ersten Sitze im Ruhrstadion erinnern? Die waren nicht blau,…

Gepostet von VfL Bochum 1848 am Dienstag, 24. September 2019

Ein anderer User richtet sich direkt an den VfL Bochum, der sich dank Leon Goretzka (24) und Schalke 04 über einen warmen Geldregen freuen darf und schreibt: „Vielleicht solltet Ihr die Ebay-Verkäufer auch mal anschreiben, dass man sich für solche Vorhaben erst gar nicht in der Schlange anstellen brauch.“

Auf Facebook gab es darauf vom Verein bislang keine Reaktion.