Bild: dpa

Mit seinem Auto hat ein 41-Jähriger am Dienstag (11. Juni) in Bochum ein kleines Mädchen erfasst. Der Unfall passierte, als die Zweieinhalbjährige plötzlich auf die Straße lief.

  • Autofahrer konnte noch ausweichen, erfasste das Mädchen aber trotzdem.
  • Zweieinhalbjährige kommt bei Unfall in Bochum mit dem Schrecken davon.

Dieses Mädchen hatte wohl einen Schutzengel an seiner Seite: Mit ihrem Vater war die Tochter am Dienstagmittag in Bochum auf dem Gehweg des Castroper Hellwegs unterwegs, als die Zweieinhalbjährige plötzlich auf die Straße lief.

Bochum: Auto schleudert Mädchen auf die Straße

Dort war ein 41-Jähriger gerade mit seinem Auto unterwegs. Und obwohl der Mann aus Castrop-Rauxel noch versuchte, dem Kind auszuweichen, streifte er das Mädchen und schleuderte es auf die Straße.

Glücklicherweise wurde das Mädchen durch den Unfall nur leicht verletzt und kam mit einem Schrecken davon. Vorsorglich brachte ein Rettungswagen die Zweieinhalbjährige in Begleitung ihrer Mutter in ein Krankenhaus.

Aktuelle Top-Themen:

Nach einer ambulanten Behandlung konnte das Kind wieder nach Hause.

Rechtzeitige Rettung gab es für ein einjähriges Kind und seine Mutter, als einige Männer in Bochum beherzt eingriffen.