Bild: pixabay

In Bochum ist am Freitag (13. September) ein 81-Jähriger nach einem schweren Unfall auf dem Parkplatz einer Kaufland-Filiale gestorben. Jetzt stellt sich die Frage: Warum raste er ungebremst in ein geparktes Auto?

  • In Bochum-Hofstede ist ein 81-Jähriger nach einem Unfall gestorben.
  • Auf einem Parkplatz war er ungebremst in ein geparktes Auto gefahren.
  • Die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus.

Bochum: Schrecklicher Unfall auf Parkplatz

Es sind schreckliche Szenen, die sich am Freitag (13. September) auf dem Parkplatz einer Kaufland-Filiale in Bochum-Hofstede abgespielt haben. Ungebremst raste dort gegen 12.20 Uhr ein 81-Jähriger mit seinem Auto in ein geparktes Fahrzeug.

Die Wucht des Aufpralls war dabei so groß, dass das geparkte Auto auf ein weiteres Fahrzeug geschoben wurde. Zum Glück befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls aber keine Personen in den geparkten Autos.

Fahrer stirbt trotz Reanimation

Der Fahrer des Unfallwagens – so berichtet die Polizei Bochum – war nach dem Zwischenfall nicht ansprechbar. Rettungskräfte versuchten noch, ihn zu reanimieren und brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort starb er kurze Zeit später.

Jetzt ermittelt die Polizei, warum der Mann ungebremst in die geparkten Autos gefahren war. Derzeit gehen die Beamten von einem verausgegangenen Medizinischen Notfall aus. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.