Bild: dpa

Über 250 Papageien leben im Papageienpark in Bochum unweit des Ruhrstadions. Jetzt haben Unbekannte dort eingebrochen – und mehrere Ziervögel gestohlen!

  • Unbekannte ließen mehrere Papageien mitgehen.
  • Der Einbruch ereignete sich in der Nacht.

Der Einbruch in den Papageienpark hatte sich laut Polizei zwischen Sonntag (28. Juli) um 13.30 Uhr und Montag (29. Juli) 10 Uhr ereignet.

Unbekannte waren in diesem Zeitraum in den Papageienpark eingebrochen und hatten dort mehrere Papageien gestohlen. Anschließend flüchteten die Kriminellen in unbekannte Richtung.

+++Tierpark Bochum baut „Asienwelten“ – viele neue Tierarten im Anmarsch!+++

Papageienpark verkauft Vögel

Der Papageienpark in Bochum ist kein klassischer Zoo sondern verkauft die Vögel und hat einen Verkaufsbereich mit Freiflugvolieren. Außerdem gibt es ein Café, von dem sich die Papageien beobachten lassen.

Wenn Täter Tiere klauen, dann meist mit dem Ziel, diese wieder zu verkaufen. Im Mai dieses Jahres stahlen Unbekannte etwa einen Affen aus einer Zoohandlung in Duisburg und baten diesen zum Verkauf an.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 909-8105 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.