Aus nach zehn Jahren

Bochumer Traditionshaus „Lötte“ von 1891 schließt Ableger in der City

Die Bochumer Innenstadt muss erneut eine Schließung verkraften. Das Traditionsunternehmen „Lötte“, gegegründet im Jahr 1891, schließt eine Filiale.

Bochum – Nach dem Aus für „Nordsee“ in der Kortumstraße und dem Ende für „Deco“ in Bochum, kündigt ein weiterer Store einen Ausverkauf an. Das „Schuhwerk“ im Herzen der City und unweit der Haltestelle Rathaus (Nord) schließt seine Türen für immer. Der Ableger des 1891 gegründeten Traditionshauses „Lötte“ hat zuletzt rote Zahlen geschrieben.

„Schuhwerk“ in Bochum schließt – Rabatte locken Kunden in die City

Es gehört eigentlich zu einem der ältesten Schuhgeschäfte in Bochum – dem Traditionshaus Lötte. Trotzdem hat der Ableger namens „Schuhwerk“ es nicht geschafft, genug Kunden in NRW langfristig an sich zu binden. Die Filiale auf dem Massenbergboulevard, die bis dato Schuhe für ein jüngeres Publikum verkauft hat, liegt direkt in der City, nur wenige Hundert Meter vom Hauptstandort, dem Schuhhaus Lötte entfernt.

Schon Anfang Januar kündigte das „Schuhwerk“ auf Instagram den Räumungsverkauf an: „Der Mietvertrag läuft aus und wir werden die Filiale Schuhwerk wegen Geschäftsaufgabe schließen. Für Euch bedeutet dies: Freut Euch auf Rabatte bis zu 50 Prozent“, heißt es in dem entsprechenden Posting (mehr News aus Bochum bei RUHR24).

Ableger vom Schuhgeschäft Lötte in Bochum schließt – „Schuhwerk“ schreibt rote Zahlen

Auch auf der Homepage stößt man sofort auf den großen Banner: „Alles muss raus“. Bis zum Sommer sollen Kunden noch die Chance haben, Rabatte abzusahnen, wie die WAZ berichtet. Grund für die Schließung: Das Geschäft habe sich einfach nicht gelohnt. Deshalb schließt der Store an der Bongardstraße nach nur 10 Jahren.

Das Konzept sei im „Schuhwerk“ anders gewesen, als in den zwei anderen Geschäften, also „Lötte“ und „Beckmanns“. Man habe auf Selbstbedienung und günstige Schuhe für jüngere Leute gesetzt. Das Konzept habe nicht zu Lötte gepasst, wie Inhaber Frank Beckmann der WAZ verrät: „Unsere Kundinnen und Kunden legen Wert auf fachliche Beratung und persönlichen Kontakt“.

„Schuhwerk“ in Bochum schließt. Der Ableger vom Schuhhaus Lötte hat einen Räumungsverkauf angekündigt.

Da nun der Vertrag im Sommer ausläuft, habe man sich zur Aufgabe des Stores entschieden. Für die gebeutelte Bochumer Innenstadt ein Schlag. Mögliche Nachmieter sollen allerdings schon im Gespräch mit den Eigentümern des Gebäudes sein. Auch bei „Nordsee“ hatte sich schnell ein Nachmieter in Bochum gefunden. Hier werden ab März holländische Fritten verkauft.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24

Mehr zum Thema