Traurige News

Bochum verliert nach 15 Jahren nächstes Geschäft in der City

Ein Geschäft in Top-Lage auf der Kortumstraße in Bochum schließt seine Pforten im Februar 2023. Kunden und Mitarbeiter können ausweichen.

Bochum – Die Kortumstraße verläuft mitten durch die Bochumer Innenstadt Richtung Bermudadreieck. Sie gehört also zu den Hauptadern der Ruhrgebiets-Stadt. Aktuell muss Bochum hier den Verlust von Blume 2000, Schuhhouse und einem Süßigkeitenladen verkraften. Nun geht es einem weiteren Laden an den Kragen.

Deko-Laden in Bochum schließt im Februar – Räumungsverkauf soll Regale leer machen

Es geht um den etablierten Laden „Deco“ auf der Kortumstraße in Bochum. Wie der Name schon sagt, wurden hier bisher in erster Linie Freunde des Schmückens und Dekorierens glücklich. Nun hat der Laden, der bereits 15 Jahre fest zu Bochum gehört, sein Ende verkündet, wie die WAZ berichtet. Am 25. Februar 2023 soll Schluss sein.

Bis dahin könnte sich ein Besuch lohnen. Auf die Deko-Artikel, Geschenke und Wohnaccessoires gibt es aktuell nämlich bis zur Schließung einige Prozente, die sich bis zum Schluss steigern sollen.

Das Geschäft in Bochum habe sich am Ende einfach nicht mehr gelohnt, wie der Inhaber von Deco der WAZ verrät. Die Lage an der Kortumstraße sei nicht mehr so attraktiv wie noch vor einigen Jahren. Schon vor Corona habe man rückläufige Zahlen gehabt (mehr News aus Bochum bei RUHR24).

Deco in Bochum auf der Kortumstraße schließt.

„Deco“ auf der Kortumstraße in Bochum schließt für immer – Umzug für Mitarbeiter möglich

Während die Deco-Kunden ausbleiben, wird so manch ein Google-Rezensent das Geschäft vermissen. So schreibt ein Nutzer: „Die Außenwerbung lässt einen Ramschladen vermuten. Doch weit gefehlt, die Inneneinrichtung und das ganze Sortiment sind Top. Das Geschäft ist ordentlich, aufgeräumt und sortiert. Die Verkäuferinnen sind sehr nett und hilfreich“.

Eine andere Userin kommentiert: „Für mich das Dekoparadies! Wann immer ich durch das Geschäft sause, verspüre ich fast unstillbare Lust meine gesamte Wohnung umzudekorierieren. Toll zusammengestellte Dekozonen und sehr freundliche, entgegenkommende Mitarbeier/innen“.

Auf diesem Abschnitt der Bochumer Kortumstraße verkauft „Deco“ seit 15 Jahren seine Ware. Im Februar 2023 ist Schluss, die Filiale schließt.

Stammkunden und Mitarbeiter haben übrigens die Möglichkeit, auf andere Filialen vom Mutterkonzern „Concord“ auszuweichen. In Mülheim sowie in Wuppertal bleiben die Läden geöffnet. Bochum hat dagegen zum Jahresende auch noch Nordsee auf der Kortumstraße verloren.

Rubriklistenbild: © Jochen Tack/ Imago

Mehr zum Thema