Mordkommission ermittelt jetzt

Herne: Mann (39) soll Partnerin im Streit getötet haben - U-Haft!

+
In Herne ist ein Streit zwischen einem Paar eskaliert - es kam zu einem Tötungsdelikt

In Herne soll ein Mann seine 34-jährige Lebensgefährtin im Streit getötet haben. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter vorgeführt und sitzt in U-Haft.

  • In Wanne, einem Stadtteil von Herne, ist es zu einem Tötungsdelikt gekommen. 
  • Zuvor kam es in der Nacht auf Freitag (1. Mai) zu einem Streit zwischen einem Paar.
  • Die Polizei verdächtigt nun den Mann (39), die Frau (34) umgebracht zu haben.

Update, Freitag (1. Mai), 19.15 Uhr: Nachbarn der Frau hatten die Polizei zu dem Mehrfamilienhaus in der Kolpingstraße in Herne gerufen, weil sie den Streit zwischen dem Paar gehört hatten. Als die Beamten aus Bochum eintrafen, fanden sie die Leiche der 34-Jährigen

Herne: Frau nach Streit tot in Wohnung aufgefunden

Noch äußern sich die Ermittler nicht zu der genauen Todesursache. Auch seien die genauen Hintergründe zu der Tat unklar. 

Erstmeldung, Freitag (1. Mai), 17.30 Uhr: Herne - In Herne, im Stadtbezirk Wanne, kam es nach ersten Angaben der Polizei und der Staatsanwaltschaft Bochum heute Nacht (1. Mai) zu einem heftigen Vorfall: Ein Mann wird verdächtigt, seine 34-jährige Lebensgefährtin getötet zu haben.

Tötungsdelikt in Herne: Mann (39) unter Verdacht 

In der Nacht zum Freitag soll zwischen dem in der Kolpingstraße in Herne-Wanne lebenden Paar ein Streit ausgebrochen sein. Bei der Auseinandersetzung soll es außerdem zu Gewalteinwirkungen gekommen sein, aufgrund dessen die 34-jährige Frau verstarb. 

Ihr Lebensgefährte steht daher im dringenden Tatverdacht, seine Partnerin getötet zu haben. Er wurde nach Angaben der Polizei Bochum, die kürzlich zu einem heftigen Arbeitsunfall in Herne mit einem Baggerfahrer gerufen wurde, unverletzt am Tatort in der Wohnung der Verstorbenen in Wanne festgenommen.

Herne: Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt Haftrichter vorgeführt

Der tatverdächtige 39-jährige Mann wurde nach seiner Verhaftung noch heute einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete laut Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Bochum die Untersuchungshaft an. 

Außerdem fand bereits heute die Obduktion der 34-jährigen getöteten Frau statt. Die Ergebnisse liegen aktuell noch nicht vor. Ebenso dauern die Ermittlung der für das Tötungsdelikt in Herne eingesetzten Mordkommission noch an.

Ebenfalls attackiert wurde ein Jugendlicher von einem Betrunkenen in einem Bus nach Bochum. Jetzt sucht die Polizei den Täter.

Ähnlicher Vorfall in Dortmund: Tötungsdelikt nach Streit

Erst im März ereignete sich in Dortmund ein ähnlich heftiger Vorfall: Hier kam es ebenfalls zu einem Streit zwischen einem Paar, bei dem die Frau in dringendem Tatverdacht stand, ihren Lebensgefährten umgebracht zu haben. Wie die Polizei nur kurze Zeit später mitteilte, bestätigte sich der Verdacht.

Die Obduktion hatte ergeben, dass die 34-jährige Frau ihren 33-jährigen Partner eine tödliche Stichverletzung zugefügt hatte. Der Mann war noch am Tatort verstorben, wie die Polizei Dortmund mitteilte. 

Mehr zum Thema