Auto überschlägt sich

Fahrerfehler führt zu spektakulärem A43-Unfall in Bochum

Bei einem Verkehrsunfall auf der A43 in Bochum sind mehrere Personen verletzt worden. Ein Auto landete nach einem Fahrfehler auf dem Dach.

NRW – Auf der A43 in NRW ist es am Mittwochvormittag (2. November) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Laut der Feuerwehr Dortmund waren daran zwei Autos beteiligt, es gab drei Verletzte.

AutobahnA43
Gebaut1965
VorfallVerkehrsunfall direkt hinter der Auffahrt Bochum-Laer in Richtung Münster

Zwei Pkw an Unfall auf der A43 bei Bochum beteiligt – Auto landet auf dem Dach

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bochum gegen 11.30 Uhr an der Unfallstelle direkt hinter der Auffahrt Bochum-Laer eintrafen, hatten sich die insgesamt drei Personen bereits aus ihren Autos befreit. Eine Person war aus dem Pkw geklettert, der in der Fahrbahnmitte auf dem Dach lag.

Alle drei Personen wurden beim Unfall leicht verletzt und anschließend von den Rettungskräften versorgt. Auf Nachfrage erklärte die Autobahnpolizei, dass der Unfall wohl wegen eines Fehlers beim Einfädeln passiert war. Weitere Angaben zum Unfallhergang konnte sie bislang nicht machen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A43 hat sich ein Auto überschlagen und ist auf dem Dach gelandet.

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A43 in Bochum – Einsatz dauert fast eine Stunde

Aus Sicherheitsgründen klemmte die Feuerwehr Bochum, die mit insgesamt 20 Rettern vor Ort war, die Autobatterien ab und sicherte die Einsatzstelle. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden (mehr News zu Unfällen und zum Verkehr auf RUHR24).

Nach rund 50 Minuten konnte die Unfallstelle der Polizei übergeben werden. Die Autobahnpolizei gab die Fahrbahn anschließend um 12.30 Uhr wieder für den Verkehr frei.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Bochum

Mehr zum Thema