Bus überrollt Passantin - Ein Bein musste amputiert werden

+
Witten: Bewaffneter Mann verschanzte sich Stundenlang in Wohnung - SEK musste Schuss abgeben

Bochum/NRW - In Bochum wurde heute (4. Mai) eine Passantin aus ungeklärter Ursache von einem Linienbus erfasst und dabei schwer verletzt.

In Bochum hat ein Bus eine Fußgängerin überrollt. Die Frau verletzte sich dabei schwer. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Am Samstag (4. Mai) gegen 14.15 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Eine Passantin war aus ungeklärter Ursache von einem Linienbus erfasst und dabei schwer verletzt worden. Möglicherweise hatte der fahrer die Frau übersehen - das ist häufig die Ursache für Unfälle mit Bussen oder auch Lkws.

Laut der Feuerwehr begannen die Sicherheitskräfte mit der technischen Sofortrettung. Der Rettungsdienst behandelte das Opfer parallel.

Wie die WAZ auf Berufung der Feuerwehr mitteilt, musste das Bein der Frau am Oberschenkel amputiert werden.

Bochum: Mehrere Personen von Seelsorgern betreut

Seelsorger betreuen zeitgleich mehrere Personen, die den Unfall mit angesehen hatten. Die Einsatzstelle ist noch nicht geräumt, berichtet die Feuerwehr.

Es sind 33 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren Bochum-Mitte und Dahlhausen besetzen zur Zeit die Innenstadtwache.