Polizei sperrt Straße

Tödlicher Unfall an Bahn-Haltestelle in Bochum: Frau von Auto erfasst

In Bochum ist eine Frau bei einem Unfall getötet worden.
+
In Bochum ist eine Frau bei einem Unfall getötet worden.

In Bochum hat es am Freitag einen tödlichen Unfall gegeben. Eine Frau wollte an einer Haltestelle die Straße überqueren und wurde dabei angefahren.

Bochum - Ein unaufmerksamer Moment kostete einer Frau aus Bochum am Freitag (13. November) das Leben. Die 68-Jährige wollte nach Angaben der Polizei gegen 17 Uhr die Wattenscheider Straße überqueren. Dabei kam es zu dem tödlichen Unfall.

Tödlicher Unfall in Bochum: Frau geht über rote Ampel und wird angefahren

Die Frau wollte demnach an der Kreuzung Goldhammer Straße im Westen von Bochum die Wattenscheider Straße überqueren. Dabei ging sie nach Angaben der Polizei jedoch bei Rot über die Ampel.

Ein Autofahrer (56) aus Bochum, der bei Grün über die Ampel fuhr, bemerkte die Frau zu spät und erfasste sie mit seinem Wagen. Die Polizei nimmt an, dass ihm eine Straßenbahn, die an der Haltestelle „Goldhammer Straße“ stand, die Sicht verdeckt hatte.

Unfall in Bochum: Polizei sperrt Wattenscheider Straße komplett ab

Die Fußgängerin wurde durch den Aufprall auf die Straße geschleudert. Rettungssanitäter und ein Notarzt versuchten anschließend vergeblich, die Frau wiederzubeleben. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Die Polizei Bochum sperrte die Wattenscheider Straße für die Unfallaufnahme am Abend komplett ab. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Mehr zum Thema