Vor Party-Arena in Bochum: Taxi-Fahrer brettert Fahrgäste um

+
Taxi. Foto: dpa

Bochum/NRW - Die Polizei in Bochum ist auf der Suche nach einem Taxi-Fahrer, der zwei Fahrgäste vor der Disco "Party-Arena" umgefahren haben soll.

Die Polizei in Bochum ist auf der Suche nach einem Taxi-Fahrer, der zwei Fahrgäste vor der Disco "Party-Arena" umgefahren haben soll.

  • Zwischen Fahrgästen und dem Taxi-Fahrer gab es offenbar Differenzen bei der Bezahlung.
  • Der Taxi-Fahrer verletzte mit seinem Fahrzeug danach einen der Fahrgäste.
  • Jetzt sucht die Polizei in Bochum nach dem Vorfall vor der "Party-Arena" den Mann.

Bochum: Taxi-Fahrer gerät in Streit mit Fahrgästen

Ereignet haben soll sich der Vorfall am Tag der Deutschen Einheit, also Donnerstag (3. Oktober) gegen 5.50 Uhr in der Früh. Der Schauplatz: Die Herner Straße vor der Disco "Party-Arena" in der Nähe des kürzlich wiedereröffneten Bergbaumuseums.

Ein 24-Jähriger und sein Begleiter waren dort offenbar gegen 5.50 Uhr in ein Taxi gestiegen und sich mit dem Fahrer nicht über den Fahrpreis einig geworden. Danach waren sie aus dem Großraumtaxi gestiegen.

Vor "Party-Arena" umgenietet

"Als der 24-Jährige anschließend die Straße überqueren wollte, wurde er unvermittelt von dem anfahrenden Taxi, aus dem er gerade ausgestiegen war, getroffen und stürzte zu Boden", berichtet die Polizei.

Danach soll sich der Fahrer des Taxis entfernt haben, ohne sich um den verletzten Bochumer zu kümmern. Im Taxi sollen sich zu diesem Zeitpunkt zwei neue Fahrgäste befunden haben.

24-Jähriger aus Bochum leicht verletzt

Der leicht verletzte 24-Jährige wurde danach von Einsatzkräften per Rettungswagen versorgt, gab danach an, einen Arzt aufsuchen zu wollen.

Eine Beschreibung des Taxi-Fahrers liegt jetzt der Polizei vor:

  • Er war 1,70 bis 1,75 Meter groß,
  • trug einen Schnurrbart,
  • könnte laut Zeugen aus dem mittleren Osten stammen,
  • trug eine Brille und ein Hemd mit dunklen Streifen und
  • sprach gebrochenes Deutsch.

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats (VK) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten den flüchtigen Unfallverursacher sowie mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0234 / 909 5206 zu melden.