Teures Vergnügen

Bochum: Fahrgast (19) schmuggelt kiloweise Drogen im Taxi - ein Detail verrät ihn

Ein 19-Jähriger ist mit einem Taxi von Enschede nach Bochum gefahren und hatte dabei mehrere Kilogramm Drogen im Gepäck.
+
Ein 19-Jähriger ist mit einem Taxi von Enschede nach Bochum gefahren und hatte dabei mehrere Kilogramm Drogen im Gepäck.

Mit dem Taxi von Enschede nach Bochum: Das niederländische Fahrzeug ist der Polizei direkt aufgefallen. Darin fanden sie mehrere Kilogramm Drogen.

  • Zivilpolizisten hielten das Taxi am Samstag (28. Dezember) an. 
  • Der 19-Jährige wollte von Bochum aus weiter in seine Heimat reisen. 
  • Derzeit sitzt er in Untersuchungshaft.

Bochum - Mit einem Taxi nach Paris? Ein 19-Jähriger aus Süddeutschland hatte offenbar eine ähnlich lange Reise geplant. Mit mehreren Kilogramm Drogen im Gepäck fuhr er von der niederländischen Stadt Enschede zunächst nach Bochum.

Bochum: Niederländisches Taxi in der Stadt von Polizei angehalten

Sein Plan dabei: Von dort aus mit dem Zug unbemerkt Richtung Heimat fahren. Doch das niederländische Taxi fiel den Beamten der Polizei Bochum direkt ins Auge und wurde angehalten.

Besonders bitter: Der Taxi-Fahrer hatte sich offenbar nicht unsachgemäß im Straßenverkehr verhalten. Das Fahrzeug wurde von Zivilpolizisten im Rahmen einer gängigen Verkehrskontrolle angehalten, wie die Polizei berichtet

Bochum: 19-Jähriger führte mehrere Kilo Drogen ein

Dabei soll der 19-Jährige sichtlich nervös geworden sein. Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand, überprüfte die Polizei Bochum auch noch den Koffer des Fahrgastes.

Dabei entdeckten die Beamten circa drei Kilogramm Amphetamin, ein Kilogramm Marihuana sowie 100 Gramm Kokain - alles luftdicht verschweißt in Plastiktüten und somit möglicherweise für den Weiterverkauf am Zielort des 19-Jährigen gedacht. Der Wert der Rauschmittel dürfte den der ausgiebigen Taxi-Fahrt weiter übersteigen.

Bochum: 19-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft 

Aber das ist vielleicht das Letzte, worüber sich der 19-jährige Fahrgast aus Süddeutschland jetzt Gedanken machen muss. Auf Antrag der Bochumer Staatsanwaltschaft wurde er bei Gericht vorgeführt. Hier ordnete ein Richter die Untersuchungshaft an.

Ebenfalls vor den Haftrichter musste ein Drogen-Kurier, mit dem sich die Polizei auf der A3 bei Duisburg eine Verfolgung lieferte. Ein Jugendlicher aus Bochum wurde mehrere Tage vermisst. Die Polizeibeamten fanden ihn nach Hinweisen in einer Wohnung in Bochum-Riemke - unter Drogeneinfluss.

Video: 100 Sekunden: Drogen-Schmuggel

Die Ermittlungen des Fachkommissariats aus Bochum für Rauschgiftdelikte dauern an. Der Tatvorwurf: Illegale Einfuhr in nicht geringen Mengen von Betäubungsmitteln.

Kuriose Aktion mit einer Menge Drogen kein Einzelfall im Ruhrgebiet 

Die kostspielige Taxi-Fahrt ist nicht die erste skurrile Aktion in Zusammenhang mit Drogen in der Nähe von Bochum: In Dortmund bemerkte die Polizei auffällige Geräusche in einer Wohnung. Als die Beamten die Räumlichkeiten für eine Wohnungsdurchsuchung betraten, flüchtete der Besitzer kurzerhand über den Balkon.

Im Ruhrgebiet gab es kürzlich einen weiteren schlimmen Vorfall. In Bochum wurde ein Hund bei einem Unfall von einem SUV-Fahrer erfasst. Der Vierbeiner starb kurze Zeit später.

Mehr zum Thema