Massenschlägerei im Bermudadreieck Bochum - auch Baseballschläger im Einsatz

+
Streit im Bermuda-Dreieck Bochum eskaliert: Täter kommen mit milden Strafen davon. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Bochum/NRW - Das Bermudadreieck in Bochum ist für seine Bars und exzessive Parties bekannt. Am Wochenende ist es dort aber zu einer Massenschlägerei gekommen.

Mehr als 30 Männer sind am Samstag (12. Oktober) in Bochum aufeinander losgegangen. Kurz vor Mitternacht kam es im Bermudadreieck zu der Massenschlägerei. Dabei griffen einige der Verdächtigen wohl zu Baseballschlägern.

  • In Bochum kam es am Samstag (12. Oktober) zu einer Auseinandersetzung zwischen mehr als 30 Personen.
  • Verletzt wurde bei der Massenschlägerei niemand.
  • Einige der Männer beschädigten ein Auto mit Baseballschlägern.

Streit im Bermudadreieck in Bochum eskaliert

Das Bermudadreieck in Bochum ist für seine vielen Bars und exzessive Parties bekannt. Am vergangenen Wochenende hat die übermütige Stimmung dort aber wohl zur Eskalation eines Streits beigetragen: Bei einer Massenschlägerei sind mehr als 30 Männer aufeinander losgegangen.

Doch nicht nur wegen der Schlägerei stand das Szene-Viertel im Fokus der Polizei. Auch aufgrund einer Razzia in Shisha-Bars und Auffälligkeiten in der Tuning-Szene.

Massenschlägerei mit Baseballschlägern - Auto zerstört

Wie die Polizei Bochum berichtet, sei am Samstagabend (12. Oktober) gegen 23.30 Uhr eine Gruppe aus sieben Männern in der Bürderstraße auf eine weitere Gruppe bestehend aus rund 20 Personen getroffen. Daraufhin kam es wohl zum Streit.

Zeugen berichten, die größere Gruppe habe die sieben Männer schließlich mit Baseballschlägern angegriffen. Die kleinere Gruppe versuchte daraufhin, in einem Auto zu flüchten. Dabei beschädigten die Männer mit den Baseballschlägern das Fahrzeug erheblich.

Die sieben Männer gelang es dennoch, ihren Angreifern zu entkommen. Sie blieben dabei unverletzt.

Die Polizei Bochum, die nach einem Kinderstreich in Wattenscheid von Lebensgefahr spricht, bittet nun Zeugen, sich mit den Einsatzkräften in Verbindung zu setzen. Erreichbar ist die Kriminalwache unter der Telefonnummer 0234/909 44 41. Hinweise können außerdem online abgegeben werden.

Zuletzt gab es in Bochum einen Unfall, bei dem ein Notarztwagen verunglückte. Der Notarzt und drei Kinder verletzten sich dabei. Zeitweise gab es Verkehrschaos.