Bild: Polizei Bochum

In Bochum kam es am Dienstag (11. Juni) auf der Herner Straße zu einem schweren Verkehrsunfall.

  • Ein Radfahrer fuhr gegen eine Autotür.
  • Anschließend fiel er auf die Straße.
  • Der Mann konnte sich im letzten Moment vor einem Lkw retten.

Ein 59-jähriger Radfahrer war gegen 12.10 Uhr stadteinwärts unterwegs, als er gegen eine geöffnete Autotür stieß. Eine 57-jährige Autofahrerin aus Bochum hatte dort zuvor ihr Auto rechtsseitig vom Radweg auf den Parkstreifen abgestellt.

Radfahrer rettet sich in letzter Sekunde

Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr gegen die Tür und stürzte nach links auf die Fahrbahn.

+++ Kreis Unna: Zwei Personen bei Unfällen schwer verletzt +++

Dort geriet er unter die Front eines parallel fahrenden Lastwagens. Geistesgegenwärtig konnte sich der Mann aber zum Glück mit seinen Beinen noch schnell genug vom Radkasten wegdrücken, sodass er nicht unter den Vorderreifen geriet.

Das Mountainbike wurde von diesem Reifen überrollt und erheblich beschädigt. Der 59-Jährige wurde zur Behandlung der Sturzverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Auch am Pfingstwochenende kam es auf der A3 in Bochum zu einem schweren Unfall. Außerdem versuchten zwei Männer in eine Wohnung einzubrechen, doch sie wurden überrascht.