Angestellte verfolgen Täter

Kuriose Festnahme in Bochum: Vom Dixi-Klo direkt ins Gefängnis

+
Bei einer kuriosen Festnahme verschanzte sich ein Täter in einem Dixi-Klo.

Am Freitag (21. Februar) verfolgten Angestellte eines Geschäfts in Bochum zwei Diebe - mit Erfolg. Dennoch nahm die Verfolgungsjagd ein außergewöhnliches Ende.

  • In Bochum kam es am Freitag (21. Februar) nach einem Diebstahl zu einer Festnahme.
  • Der Festnahme ging eine kuriose Verfolgungsjagd voraus. 
  • Beide Personen waren der Polizei bekannt.

Bochum - Am vergangenen Freitag (21. Februar) hat die Bochumer Polizei womöglich die kurioseste Festnahme ihrer Beamtenkarriere erlebt. So nahmen die Polizisten am Nachmittag zwei Personen in einem Dixi-Klo in Bochum fest.

Festnahme in Bochum: Verfolgungsjagd endet im Dixi-Klo

Aber von Anfang an: Gegen 17.30 Uhr wurden die Beamten der Polizei Bochum zu einem Computerfachgeschäft gerufen. Hier seien zuvor zwei Männer aus dem Geschäft an der Huestraße in Bochum geflüchtet, nachdem sie ein elektronisches Gerät entwendet hatten. Das wollten sich die Angestellten nicht so einfach hinnehmen und nahmen umgehend die Verfolgung auf. 

Mit Erfolg. Denn die beiden Diebe sind nicht weit gekommen. Nicht weit von dem Geschäft konnten die beiden Angestellten die vermeintlichen Diebe stellen: Einen der beiden konnten sie auf der Straße fassen und festhalten. Sein Partner dagegen flüchtete in ein Dixi-Klo, wo ihn die Angestellten festhielten, bis die Polizei eintraf.

Video: Vor Polizei geflüchtet und mit Streifenwagen kollidiert

Bochum: Angestellte waren "pfiffig" bei der Verfolgung der Diebe

Polizeisprecher Volker Schütte lobt die beiden Angestellten und sagt gegenüber RUHR24: "Die beiden Angestellten waren sehr schnell und pfiffig, das Ganze so durchzuziehen." Auch das gestohlene elektronische Gerät befand sich gemeinsam mit einem der beiden tatverdächtigen Männer in dem Toilettenhäuschen.

Nach der Festnahme kam außerdem heraus: Die 20- und 33-jährigen Tatverdächtigen sind bereits bei der Polizei Bochum einschlägig bekannt. Sie leben ohne festen Wohnsitz in Bochum

Nach kurioser Festnahme in Bochum: Täter werden dem Haftrichter vorgeführt

Noch am selben Tag wurden beide Männer einem Haftrichter des Amtsgerichts Bochum vorgeführt und die Haft angeordnet. Weitere Ermittlungen gegen die beiden laufen parallel weiter.

Das war aber nicht die erste Verfolgungsjagd für die Polizei Bochum in diesem Jahr. Im Januar raste ein 23-Jähriger mit über 120 Kilometern pro Stunde über den Radweg "Erzbahntrasse".

Mehr zum Thema