Love-Scammer

Verliebt und reingelegt: Betrüger bestiehlt Frau mit rosaroter Brille - doch es gibt eine Wendung

In Bochum wurde eine Frau Opfer eines Love-Scammers. Später half sie der Polizei bei den Ermittlungen.
+
In Bochum wurde eine Frau Opfer eines Love-Scammers. Später half sie der Polizei bei den Ermittlungen.

Sie war verliebt, doch er hat die Beziehung nur vorgespielt. In Bochum ist eine Frau auf einen sogenannten Love-Scammer hereingefallen. 

  • Die Anmeldung bei einer Datingplattform wurde einer Frau aus Bochum zum Verhängnis.
  • Sie ist auf einen Betrüger hereingefallen.
  • Insgesamt hat sie ihm über 40.000 Euro überwiesen.

Bochum/NRW - Wenn die Schmetterlinge im Bauch erst flattern, kann es schnell passieren, dass die rosarote Brille so manche nicht mehr klar sehen lässt. Eine Frau aus Bochum musste deswegen eine finanziell schmerzvolle Erfahrung machen.

Stadt

Bochum

Fläche

145,4 km²

Einwohner

372.193 (Stand 2019)

Bürgermeister

Thomas Eiskirch

Bochum: Opfer wollte sich verlieben und ist auf eine Masche von Betrügern hereingefallen

Die Frau hat sich im April dieses Jahres auf einer Datingplattform angemeldet und dort einen zunächst sympathischen Mann kennengelernt. Allerdings konnte sie nicht ahnen, dass es sich bei ihrer neuen Bekanntschaft um einen talentierten Trickbetrüger handelt.

Sogenannte Love-Scammer wie dieser sind bei Online-Partnerbörsen oder sozialen Netzwerken sehr verbreitet und immer auf der Suche nach potenziellen Opfern, wie die Polizei Bochum berichtet. Ihre Vorgehensweise ist in der Umgangssprache auch als "Cat-Fishing" bekannt.

Betrüger bei Datingplattformen: Opfer aus Bochum verliebt sich in falsche Identität

Die Taktik dieser Betrüger ist immer ähnlich: Sie geben sich als attraktive, sympathische und erfolgreiche "Traummänner", wie etwa einen Soldaten, Kapitän, Arzt oder Architekt aus. Ihre Lebensläufe und die Geschichten, die sie ihrem Opfer erzählen, sind dabei frei erfunden, die Fotos aus dem Internet geklaut.

Wenn ein Kontakt zu einem Opfer erstmal hergestellt ist, will ein Love-Scammer mit Liebesbekundungen und anderen Aufmerksamkeiten ein gutes Gefühl vermitteln. Das Ziel ist, wie bei der Frau aus Bochum, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ein Mitarbeiter der Sparkasse musste der Polizei Bochum mit einem Haufen Bargeld aushelfen.

Love-Scammer in Bochum: Betrüger hat Opfer 40.000 Euro abgeknöpft

Denn nachdem ein Love-Scammer das Vertrauen seines Opfers gewonnen hat, beginnt er, es nach Geld zu fragen. Beispielweise gibt der Betrüger vor, während einer Geschäftsreise in Geldnot geraten zu sein. Auch unbezahlter Lohn oder eine vorgetäuschte Krankheit kann das Opfer dazu bringen, Geld zu überweisen.

Auch die Frau ist Bochum, wo vor kurzem ein Blindgänger gefunden wurde, ist durch eine solche Masche zu einem emotional abhängigen Opfer geworden, wie die Polizei es beschreibt. Obwohl es nur Kontakt per E-Mail gab, hat sie mehrere Überweisungen an die Person getätigt, die sie für ihren Liebespartner gehalten hat.

Bochum: Opfer hilft der Polizei bei den Ermittlungen gegen ihren Love-Scammer

Doch damit ist ihr Fall noch nicht abgeschlossen. Denn nachdem der Frau durch den Betrüger so viel emotionales und finanzielles Leid angetan wurde, hat sie der Polizei Bochum geholfen, ihm auf die Schliche zu kommen. Das Vorgehen war hollywoodreif.

Denn die Frau hatte noch mit dem Love-Scammer Kontakt. Als dieser sich am 16. Juni erneut bei der Bochumerin meldete und von einer Notlage berichtet, benötigte er angeblich über 20.000 Euro um den Zollbereich eines Flughafens verlassen zu dürfen.

Bestohlene Frau aus Bochum hilft Polizei bei der weiteren Ermittlung gegen Betrüger

Eine Überweisung lehnte die Frau aus Bochum im Zuge der Ermittlungen ab, stattdessen wurde eine Abholung des Geldes vereinbart. Der Love-Scammer ging auf diesen Vorschlag ein und wollte einen angeblichen Bekannten nach Bochum schicken.

Allerdings verlangte er dafür kurzfristig ein F oto der Geldscheine. 20.000 Euro ist wohl eine Summe, die die wenigstens zu Hause herumliegen haben. Kurzerhand musste also ein Mitarbeiter der Sparkasse der Polizei einen Gefallen tun. Er kam dieser Bitte sofort nach - und zwar nach eigentlichem Schalterschluss (mehr Artikel aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Video: Liebesbetrüger im Netz - akte Beitrag vom 20.11.

Opfer und Polizei Bochum kommen dem Betrüger auf die Schliche

Einige Stunden später, also mitten in der Nacht, hat die Frau unter Observation der Polizei Bochum das Päckchen an den angekündigten Abholer gegeben. Wenig später klickten die Handschellen und der in Süddeutschland gemeldete Mann wurde festgenommen.

Der Betrüger ist wahrscheinlich ein Handlanger einer kriminellen Organisation von Love-Scammern. Insgesamt 22 weitere Hintermänner sollen an dem Netzwerk beteiligt sein. Die Ermittlungen der Polizei dauern also weiter an.

Mehr zum Thema