Rettungshubschrauber im Einsatz

A40: Motorradfahrer mit heftigem Unfall - Feuerwehr verärgert

Auf der A40 bei Bochum ist am Dienstag ein Motorrad-Fahrer verunglückt.
+
Auf der A40 bei Bochum ist am Dienstag ein Motorrad-Fahrer verunglückt.

Auf der A40 in Bochum ist es am Dienstag zu einem heftigen Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer verunglückte schwer. Die Feuerwehr hatte bei dem Einsatz Ärger.

  • Die Feuerwehren aus Bochum und Essen mussten am Dienstag zu einem Unfall ausrücken.
  • Auch ein Hubschrauber landete am Unglücksort auf der A40.
  • Einsatzkräfte ärgerten sich wegen des Verhaltens anderer Verkehrsteilnehmer.

Bochum - Schwerer Unfall auf der A40 in Bochum! Auf Höhe der Ausfahrt Wattenscheid-West hat es am Dienstag (7. April) einen Motorradfahrer heftig erwischt. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt, teilt die Feuerwehr in Bochum mit.

A40: Noch keine Ursache für Unfall in Bochum gefunden

Der Unfall - zu dessen Entstehung es noch keine Erkenntnisse gibt - hatte sich laut dem Bericht der Einsatzkräfte gegen 15 Uhr ereignet, in Fahrtrichtung Dortmund. Neben Kräften aus Bochum kamen auch solche aus Essen zum Einsatz. Zudem landete ein Hubschrauber auf der A40.

Nachdem der verunglückte Fahrer versorgt wurde, flog der Hubschrauber allerdings ohne den Verletzten davon. Der Motorradfahrer kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zu einem ähnlich heftigen Unfall ist es auch wenige Zeit später in Düren in NRW gekommen - ein Motorradfahrer hatte sich bei einem misslungenen Stunt lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Keine Rettungsgasse nach Unfall auf der A40 in Bochum

Unterdessen mussten sich die Einsatzkräfte bei der Anfahrt zum Unfallort ärgern. Der Grund: Auf der A40 hatten Verkehrsteilnehmer keine richtige Rettungsgasse gebildet. Zum Glück handelten einige Ersthelfer besonnen und konnten den Schwerverletzten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte gut versorgen.

Rund eine Stunde dauerte der Einsatz auf der A40 in Bochum. Die Autobahn war für diese Zeit in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Autobahnpolizei hat unterdessen die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Zuletzt war es im Februar dieses Jahres in Bochum-Wattenscheid auf der A40 zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und aus dem Auto geschnitten.