Polizei suchte mit Foto

Spurlos verschwundene Frau aus dem Ruhrgebiet ist wieder aufgetaucht

+
Die vermisste Frau aus Witten ist wieder aufgetaucht.

Die Polizei in Witten hat in den letzten Tagen nach einer vermissten Frau gesucht. Die Ermittler hatten zunächst gute Anhaltspunkte, aber keine Spur.

  • Die Polizei in Witten suchte nach einer Frau, die seit Tagen vermisst wurde.
  • Sie war offenbar mit ihrem Auto unterwegs.
  • Die Vermisste aus dem Ruhrgebiet hatte außerdem Kontakte außerhalb von Nordrhein-Westfalen.

Update, Sonntag (9. Februar), 23.44 Uhr: Witten/Bochum - Die seit Freitagmorgen (7. Februar) vermisste 58-Jährige aus Witten ist am Sonntag (9. Februar) wieder angetroffen worden. Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen.

Erstmeldung, Sonntag (9. Februar), 21.28 Uhr: Die Polizei in Witten sucht derzeit eine Frau, die seit mehreren Tagen vermisst wird. Die Frau (58) wurde zuletzt am Freitagmorgen (7. Februar) gesichtet. An jenem Tag hatte die Frau ihre Wohnung in der Innenstadt von Witten in der Augustastraße verlassen und war danach nicht wieder gesehen worden. Ihre Wohnung hatte die Gesuchte gegen 9.10 Uhr verlassen, berichtet die Polizei in Bochum, deren Präsidium auch für den Bereich Witten verantwortlich ist.

Polizei in Witten kann vermisste Frau beschreiben

Die Polizei beschreibt die Vermisste folgendermaßen:

  • etwa 1,75 Meter groß, 
  • stabile Statur, 
  • kurze grau-blonde Haare, 
  • trägt eine Brille, 
  • war zuletzt mit einer blauen Jeanshose, einem braun-beigen Pullover und einer blauen Windjacke bekleidet, 
  • sie hat zudem einen bunten Rucksack bei sich.

Wie die Polizei mitteilt, sei aktuell davon auszugehen, dass die Vermisste mit einem dunklen Auto unterwegs ist. Die Frau aus Witten hat zudem Bezugsorte außerhalb von NRW.*

Polizei in Witten bittet um Angaben zu der Vermissten

Die Polizei fragt nun: Wer kann hat die Vermisste gesehen oder kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweise gehen an die Rufnummer 0234 909-4441 (Kriminalwache), zur Geschäftszeit an das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0234 909-4105 oder an jede Polizeidienststelle.

Unterdessen hat sich das Schicksal eines vermissten Mädchens aus Menden (Sauerland) am Sonntag(9. Februar) geklärt. Die 10-Jährige war gut eine Woche verschwunden, bevor sie heute von einem Mitarbeiter der Firma Gelsenwasser in einem Wehr der Ruhr tot gefunden wurde.

In einem anderen Fall in Bonn besteht allerdings noch Hoffnung. Hier wird ein 14-jähriges Mädchen gesucht. Die Jugendliche könnte sich in Essen aufhalten - bislang fehlt jedoch jede Spur. Die Polizei bittet deshalb auch hier um Mithilfe.

In Essen wird derzeit ein Ehepaar vermisst. Die Polizei hält es für möglich, dass sich die beiden etwas antun wollen.

*Aus Datenschutzgründen und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte haben wir personenbezogenen Daten, die die Frau identifizieren könnten, nach Auffindung der Gesuchten aus dem Text entfernt.

Mehr zum Thema