Anrufer melden Feuer

Bochum: Schock bei Brand auf Autobahn - Auto geht plötzlich in Flammen auf

+
Ein Auto ist in Bochum auf der A448 in Flammen aufgegangen.

Auf der A448 in Bochum ist es am Freitag (3. Januar) zu einem Brand mitten an der Autobahn gekommen. Ein Auto ging dort in Flammen auf.

  • Auf der A448 in Bochum hat es am Freitag einen Brand gegeben.
  • Ein Auto fing Feuer.
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus.

Bochum - Schockierte Anrufen haben am Freitagabend (3. Januar) die Feuerwehr über einen Brand mitten an der A448 - Teil der Autobahnumfahrung von Bochum - informiert. Ein Auto hatte auf einem Standstreifen des Autobahnrings gestanden und war in Flammen aufgegangen.

Brand auf A448 in Bochum: Feuerwehr alarmiert

Die Meldung über den Brand war gegen 21.30 Uhr bei der Feuerwehr in Bochum eingegangen, wie die Einsatzkräfte am Samstag mitteilen. Das brennende Fahrzeug hatte sich auf Höhe der Baroper Straße befunden, nahe der Autobahnauffahrt zur A43.

Mehrere Einsatzkräfte der Bochumer Feuerwehr wurden zu der Einsatzstelle alarmiert. Der Pkw stand in Vollbrand, als die Löschzüge eintrafen. Glück im Unglück: Die Insassen hatten sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht und wurden durch Flammen oder Rauch nicht verletzt.

Polizei musste Fahrbahn nach Brand auf A448 in Bochum sperren

Mitbekommen haben dürften den Vorfall auf der A448 - dessen betroffener Abschnitt vielen ehemals als A44 bekannt sein dürfte - diverse Autofahrer, die auf dem Abschnitt zwischen Witten und Bochum unterwegs waren. Denn: "Während der gesamten Löschmaßnahmen mussten beide Fahrbahnen durch die Polizei gesperrt werden", teilt die Feuerwehr mit.

Die Pkw-Insassen wurden durch den anwesenden Rettungsdienst vorsorglich untersucht, verletzt wurde aber niemand. Insgesamt waren von Feuerwehr und Rettungsdienst 21 Einsatzkräfte vor Ort.

Was der Grund für den Brand ist, steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kehrmaschine brannte auf A448 in Bochum aus

Ebenfalls in Brand geraten war ein Fahrzeug bereits im vergangenen Jahr auf der A448. Eine brennende Kehrmaschine hatte auf der Autobahn in Bochum für Stau gesorgt. Der Fahrer konnte sich aber glücklicherweise retten.

Und im Allgemeinen hat man den Eindruck, dass der Jahresbeginn 2020 eine feurige Angelegenheit ist. Zuerst brannte es im Zoo in Krefeld, dann wenige Tage später ein Kuhstall bei Dortmund und zu guter Letzt ging auch noch eine Zoohandlung in Remscheid in Flammen auf. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht so weiter geht im neuen Jahr. 

Mehr zum Thema