Unfall in Bochum: Notarzt stößt mit Kleinwagen zusammen - drei Kinder verletzt

+
Bei einem Unfall mit einem Notarztwagen auf dem Zeppelindamm in Bochum sind am Mittwoch sechs Menschen verletzt worden. Foto: Polizei Bochum

Bochum/NRW - Schwerer Unfall in Bochum: Auf dem Weg zu einem Einsatz ist ein Notarzt-Wagen mit einem weiteren Fahrzeug zusammengestoßen. Hier alle Infos.

Schwerer Unfall in Bochum: Auf dem Weg zu einem Einsatz ist am Mittwoch (16. Oktober) ein Notarzt-Wagen mit einem weiteren Fahrzeug zusammengestoßen. Dabei wurden sechs Personen verletzt, darunter drei Kinder.

  • Der Unfall ereignete sich auf dem Zeppelindamm in Bochum.
  • Ein Kind verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer.
  • Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Unfall mit einem Notarztwagen - Mutter und Kind mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Update, Mittwoch (16. Oktober), 20.24 Uhr: Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 15.40 Uhr auf dem Zeppelindamm in Wattenscheid. Der Notarzt sei mit Blaulicht und Signalhorn unterwegs gewesen - ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Rollerfahrer hatte sich ereignet.

Auf der Kreuzung der Varenholtstraße stieß der Wagen dann mit einem Kleinwagen zusammen, in dem eine Frau und drei Kinder unterwegs waren.

Alle Beteiligten verletzten sich bei dem Unfall. Ein Kind hatten bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen erlitten. Die Mutter und das verletzte Kind wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Notärzte versorgten Verletzte und wurden danach selbst versorgt

Die Notärzte waren trotz leichter Verletzungen in der Lage, die Erstversorgung zu übernehmen. Die weitere Versorgung übernahm de Notärztin aus dem Rettungshubschrauber.

Update, Mittwoch (16. Oktober), 19.08 Uhr: Insgesamt hat es nach offiziellen Informationen der Polizei Bochum sechs verletzte Personen gegeben. "Ein Kleinkind erlitt schwerste Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden", schrieb die Polizei Bochum in einer Pressemitteilung.

Unfall in Bochum: Drei Kinder verletzt

Erstmeldung, Mittwoch (16. Oktober), 17.35 Uhr: Wie die Polizei RUHR24 auf Nachfrage bestätigte, sind heute (Mittwoch, 16. Oktober) auf dem Zeppelindamm zwei Autos zusammengestoßen. Bei einem der Fahrzeuge soll es sich um einen Wagen der Feuerwehr handeln. Darin war zum Zeitpunkt des Unfalls ein Notarzt auf dem Weg zu einem Einsatz.

Über den genauen Unfallhergang ist bisher nichts bekannt. "Wir wissen noch nicht so viel", sagt ein Sprecher der Polizei Bochum gegenüber RUHR24.

Fest steht aber, dass bei dem Zusammenprall in Bochum mehrere Personen verletzt wurden. Zu den Verletzten gehören drei Kinder. Eines der Kinder brachten Rettungskräfte schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Essen.

Wegen des Unfalls kommt es auf dem Zeppelindamm in Bochum derzeit zu Behinderungen. Der Verkehr wird umgeleitet.

Am Samstagabend (27. Oktober) kam es in Lünen bei Dortmund zu einem Unfall. Eine Familie krachte mit einem Auto gegen einen Baum - Mutter und Sohn starben. Der Vater, der hinter dem Steuer saß, und die Tochter kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.