Bild: Feuerwehr Bochum

Das kurze Unwetter über Bochum hat am Montagnachmittag (26. August) viel Schaden angerichtet. Ein großer Baum stürzte vor einer Eisdiele um.

  • Ein heftiges Unwetter zog am Montag über Bochum.
  • Der Wind ließ einen Baum vor einer Eisdiele im Ehrenfeld umstürzen und riss Äste ab.
  • Verletzt wurde zum Glück niemand.

Das Unwetter über dem Ruhrgebiet dauerte in Bochum nur wenige Minuten, sorgte in dieser Zeit aber für viel Schaden. Sturmböen ließen im Bochumer Stadtviertel Ehrenfeld gegen 17 Uhr einen 20 Meter hohen Baum umstürzen.

Erst Ende Juli hatten Unwetter in Bochum für Überschwemmungen und umgestürzte Bäume gesorgt.

Bochum: Baum stürzt auf Platz vor Eisdiele

Der rund 40 Zentimeter dicke Stamm stürzte am Hans-Ehrenberg-Platz auf mehrere Autos. Den Platz vor einer zuvor noch gut besuchten Eisdiele verfehlte der Baum nur knapp. Verletzt wurde deshalb niemand.

Auch in den angrenzenden Straßen hinter dem Schauspielhaus fielen Äste herab. Anwohner meldeten lose Dachziegel. Die Feuerwehr Bochum war bis nach 19 Uhr im Einsatz.