Bochum: Folie sorgt für Lebensgefahr - nur ein dummer Kinderstreich?

+
In Bochum-Wattenscheid haben "augenscheinlich Kinder" eine transparente Folie über die Fahrbahn der Weststraße gespannt. Foto: Polizei Bochum

Bochum/NRW - In Bochum-Wattenscheid haben mehrere Täter eine transparente Folie über die Fahrbahn gespannt. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hier die Infos.

Glück und Zufall ist es zu verdanken, dass bei einem augenscheinlichen Kinderstreich nichts Schlimmeres passiert ist. In Bochum-Wattenscheid haben mehrere Täter eine Folie über die Fahrbahn gespannt.

  • In Bochum-Wattenscheid haben "augenscheinlich Kinder" eine transparente Folie über die Fahrbahn gespannt.
  • Weil die Folie bei Dunkelheit nicht zu sehen war, spricht die Polizei Bochum von einem "lebensgefährlichen" Eingriff.
  • Das Bochumer Verkehrskommissariat bittet um Zeugenhinweise.

Bochum-Wattenscheid: Transparente Folie über Fahrbahn gespannt

In Bochum -Wattenscheid kam es am Dienstag (17. Oktober) gegen 19.35 Uhr zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die noch nicht ermittelten Täter haben quer über die Fahrbahn der Weststraße in Höhe der Schulstraße eine transparente Folie gespannt.

Weil die Folie in den Abendstunden auf circa 1,40 Meter Höhe gespannt wurde, war sie kaum zu sehen. Die Polizei Bochum spricht deshalb von einem "lebensgefährlichen" Eingriff. "Durch Glück und Zufall ist niemand bei dieser Tat verletzt worden."

Kinder sollen Folie in Bochum-Wattenscheid gespannt haben

Bei den beiden Tätern soll es sich augenscheinlich um Kinder gehandelt haben, welche sich mit Fahrrädern entfernt haben. Dass Kinderstreiche, wie bei einem Fall aus Herbern in Ascheberg, nicht immer lustig sind, ist klar.

Wenn jedoch, wie in Bochum-Wattenscheid, Lebensgefahr besteht, ist es nicht mit einer einfachen Entschuldigung getan. "Von einem 'Dummenjungenstreich' kann man hier wirklich nicht sprechen", macht die Polizei Bochum deutlich.

Polizei Bochum sucht Zeugen

Weil die Täter noch nicht ermittelt werden konnten, bittet das Bochumer Verkehrskommissariat zur Geschäftszeit um Zeugenhinweise. Zu erreichen ist dieses unter der Rufnummer 0234 909-5264.