Feuerwehr rettet Frau aus brennender Wohnung in Bochum

+
Flammen schlagen aus einer Wohnung in Bochum-Weitmanr. Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum/NRW - Nach einem Brand in Bochum bleibt ein Mehrfamilienhaus vorerst unbewohnbar. Die Feuerwehr musste heute (14. Oktober) eine Person aus dem Feuer retten.

Heute (14. Oktober) musste die Feuerwehr Bochum zu einem Brand ausrücken. Im Stadtteil Weitmar hat eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Die Feuerwehr musste eine Person aus einer brenzligen Lage retten.

  • Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus hat heute in Bochum gebrannt.
  • Eine Anwohnerin konnte sich nicht mehr alleine aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus retten.
  • Die Straßen rund um den Ort des Brandes waren zeitweise komplett gesperrt.

Beim Brand in Bochum musste die Feuerwehr eine Person aus dem Flammen retten

Gegen 15.45 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr Bochum ein. Ein Mehrfamilienhaus an der Hattinger Straße im Stadtteil Weitmar stand in Flammen. Radio Bochum berichtete zuerst über den Einsatz.

Auch in Datteln bei Recklinghausen kam es heute zu einem Brand - dabei fanden Einsatzkräfte die Leiche einer Frau

Die Feuerwehr Bochum rückte bei diesem Brand zu einem Großeinsatz aus. Eine Wohnung in einem dreigeschossigen Wohn- und Geschäftshaus stand in Flammen. Eine Person soll sich noch in dem Gebäude befunden haben.

"Die Bewohnerin konnte sich nicht selbstständig retten, da der Treppenraum stark verraucht wahr", teilte die Feuerwehr Bochum mit. Zudem gab es unklare Fakten, ob sich weiter Personen in einer Dachgeschosswohnung befanden. Diese hatten sich aber, das stellte sich später heraus, vorab retten können.

Die Einsatzkräfte setzten eine Drehleiter ein. Zudem gingen Atemschutztrupps in das Gebäude und konnten die Bewohnerin retten. Rettungssanitäter versorgten die verletzte Frau.

Nach dem Brand bleibt das Gebäude unbewohnbar.

Die Feuerwehr konnte die Löscharbeiten im vollen Umfang fortsetzen und bekam das Feuer unter Kontrolle. Das Gebäude wurde durch den Brand jedoch so stark beschädigt, dass es bis auf Weiteres unbewohnbar bleibt.

Die Feuerwehr setzte insgesamt 69 Einsatzkräfte ein. Es kam auf der Hattinger Straße zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei, die nach einem augenscheinlichen Kinderstreich in Wattenscheid nach Zeugen sucht, hat die Ermittlungen der Brandursache übernommen.

Am vergangenen Wochenende kam es in Bochumer Bermudadreieck zu einer wilden Schlägerei. Die Verdächtigen gingen sogar mit Baseballschlägern aufeinander los.