Polizei Bochum fahndet

Bermudadreieck Bochum: Lebensgefährliche Attacke - Foto zeigt mutmaßlichen Discoschläger

+
Die Polizei in Bochum sucht einen Discoschläger, der im Bereich des Bermudadreiecks aktiv wurde.

Nach einer lebensgefährlichen Attacke in einer Disco am Bermudadreieck in Bochum sucht die Polizei nun mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Angreifer.

  • Kurz nach Weihnachten 2018 kam es in einer Disco in Bochum zu einem Angriff.
  • Opfer wurde ein damals 26-Jähriger aus Delbrück (Kreis Paderborn).
  • Er landete mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus und wurde notoperiert.

Bochum - In einer Disco in der Innenstadt von Bochum kam es bereits Ende Dezember 2018 zu einer lebensgefährlichen Attacke, bei der ein damals 26-jähriger Mann aus Delbrück mit einem Faustschlag verletzt wurde. Bis jetzt fehlen jegliche Hinweise zu dem Angreifer. Die Polizei startet deshalb einen neuen Fahndungsversuch.

Bochum: Polizei sucht mit Foto nach Discoschläger 

Konkret kam es am 29. Dezember 2018 gegen 3.20 Uhr in dem Außenbereich einer Bochumer Diskothek am Konrad-Adenauer-Platz zum Angriff. Das 26-jährige Opfer soll seinen mutmaßlichen Angreifer zuvor mehrfach angesprochen haben, woraufhin dieser ihn unmittelbar gegen die Schläfe geschlagen haben soll. 

Der Mann aus Delbrück stürzte danach zu Boden und ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo er noch in der Nacht notoperiert wurde. Eine Lebensgefahr konnte durch die OP abgewendet werden.

Bochum: Polizei konnte mutmaßlichen Angreifer nicht festnehmen

Eine Überwachungskamera hatte den mutmaßlichen Angreifer damals gefilmt - das Foto wurde am 27. Februar 2019 zur öffentlichen Fahndung freigegeben. Der erste Fahndungsversuch verlief bis jetzt allerdings erfolglos. 

Wie die Polizei Bochum mitteilt, könnte der mutmaßliche Discoschläger aus Bochum kommen. Er könnte aber genauso gut aus der gesamten Region stammen. Das macht die Suche nach ihm nicht unbedingt einfacher. Zeugen, die etwas zu dem Vorfall wissen oder den mutmaßlichen Angreifer vielleicht sogar kennen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0234/90 8105 (-4441 außerhalb der Bürozeiten) mit dem Bochumer Innenstadtkommissariat in Verbindung zu setzen. 

Diesen Mann sucht die Polizei Bochum derzeit.

Bochum: Fahndung nach nur drei Tagen erfolgreich

Dass sich Fahndungen nicht immer über Jahre ziehen müssen, zeigt ein aktueller Fall, ebenfalls aus Bochum. Vor einem Spiel des VfL soll ein Mann eine Polizistin am Bochumer Hauptbahnhof attackiert haben. Die Polizei suchte anschließend mit einem Foto nach dem Angreifer.

Und war damit äußert erfolgreich - nur drei Tage, nachdem die Fahndung eingeleitet worden ist, konnte der Mann identifiziert werden. 

Aktuell läuft bei der Polizei eine weitere Fotofahndung nach drei Feuerteufeln, die im St.-Elisabeth-Krankenhaus in Bochum ein Feuer gelegt haben sollen.

Mehr zum Thema