Bild: © WestLotto / Bodo Kemper

Am „Tag der Arbeit“ eine Millionensumme abgeräumt: Dieses Glück hatte ein Lottospieler aus dem Raum Wuppertal, der bei der Ziehung am 1. Mai zum zweifachen Millionär wurde.

Auf rund vier Millionen Euro war der Lotto-Jackpot zur Ziehung am 1. Mai (Mittwoch) angewachsen. Für einen Spielteilnehmer aus dem Raum Wuppertal wird jetzt ein Traum wahr: Zusammen mit einem weiteren Lottospieler aus Baden-Württemberg hat er in der gestrigen Ziehung die Gewinnklasse 1 bei LOTTO 6aus49 getroffen und damit den Jackpot geknackt. Die beiden Gewinner sind jetzt um jeweils 2.097.176,10 Euro reicher.

Mit den Gewinnzahlen 4-16-27-31-38-47 sowie der Superzahl 6 landete der Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen einen Volltreffer und wird damit zum achten Neu-Millionär im laufenden Jahr 2019 bei WestLotto. Der sicherlich glückliche Gewinner hatte den Spielschein mit seinen persönlichen Glückszahlen bereits in der Vorwoche am 24. April in einer WestLotto-Annahmestelle einlesen lassen. Sein Spieleinsatz betrug 24,75 Euro für die vier Lotto-Ziehungen in den Kalenderwochen 17 und 18.

Axel Weber, Sprecher von WestLotto gratuliert dem neuen „Tag-der-Arbeit-Millionär“: So ein Gewinn an diesem besonderen Tag wird den neuen Millionär sicherlich dazu veranlassen, etwas länger darüber nachzudenken, welche Rolle Arbeit und Reichtum im Leben einnehmen.“ Im Rahmen der Gewinnerbetreuung bietet WestLotto den glücklichen Tippern entsprechende Unterstützung an.

Das bergische Land scheint sich aktuell besonders gut mit der Glücksgöttin Fortuna zu verstehen. Erst zu Ostern wurde ein WestLotto-Spielteilnehmer aus dem Kreis Mettmann über die Zusatzlotterie Spiel 77 zum fünffachen Millionär.

Bei der Lotto-Ziehung am 1. Mai gab es weitere Großgewinne in Nordrhein-Westfalen. Ein Tipper aus dem Kreis Höxter traf die Gewinnklasse 2 und freut sich über einen Großgewinn in Höhe von 791.949,10 Euro.

Außerdem gewann ein Spielteilnehmer aus dem Raum Krefeld bei der Zusatzlotterie SUPER 6 100.000 Euro.

Info

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:

Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW – Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)